Montag, 27. April 2015

Endspurt!

Das waren zwei harte Wochen. Im Haus wurde fleissig gewerkelt, B.ennis Brüder kamen für eine Woche zum Helfen und alle arbeiteten von früh bis spät. In der ersten Woche standen sich die Arbeiter teilweise gegenseitig im Weg, ausser uns arbeiteten die Maler, der Parkettschleifer und die Bodenleger. 
Es ist immer noch nicht alles geschafft, aber wir sind guter Dinge, dass die wichtigsten Dinge (Bad und Elektro) noch bis zum Einzug fertig werden.
Für B.enno war das wieder hart, er hatte aber auch viel Spaß mit seinen Onkel. 

Der Garten und der Hof wurden von Schuttbergen und von Müll befreit und ich habe mit B.enno mit ersten Gartenarbeiten begonnen. Das scheint ihm Spaß zu machen, er schippt Erde, giesst Blumen, spielt mit dem Ball oder fährt mit Auto oder Bollerwagen hoch und runter. 

Im Flur wurde frisch tapeziert und gestrichen. Der uralte Steinboden (~100Jahre) wurde von Kleberesten befreit. Meine Mutter und meine Tante haben sich böse geplagt und stundenlang geschabt, ich habe dann das letzte Drittel übernommen. Es hat sich aber gelohnt, er ist wirklich schön geworden! Die Treppe wirde noch abgeschliffen und lackiert. 

Das Büro ist tatsächlich fertig und einzugsbereit!

Unser neues Wohnzimmer, der Eiche-Parkettboden ist sooo schön geworden!! Ende Mai kommt die Treppe.

B.ennos Zimmer, der alte Dielenboden wurde geschliffen und lackiert, seine Kuschelecke mit Teppich ausgelegt. Ich freu mich schon auf´s Einrichten und Dekorieren!

Und das war B.ennos Wand noch vor ein paar Wochen. Man sieht zwei von 4 Tapetenschichten, die sehr mühsam entfernt werden mussten.  So sah es tatsächlich im ganzen Haus aus... Säckeweise wurden Tapetenreste auf den Bauhof gefahren.

Zum Schluß noch ein paar Bilder von meinem süßen Schatz. Es waren auch für ihn zwei harte Wochen und er hat oft geweint. Er hat das trotzdem ganz toll mitgemacht und auf der Heimfahrt haben wir einen Stop am Frankfurter Flughafen eingelegt. Da war er dann endgültig wieder happy. :)
Die Bilder oben sind auf dem Balkon der Oma entstanden, da hat er den Ausblick wirklich genossen.

Freitag, 3. April 2015

Blog-Stille

Schon lange wollte ich einen neuen Blogbeitrag schreiben. Aber irgendwas ist ja immer. Eigentlich dreht sich alles um das Häuschen, ständig. Man mailt, telefoniert, die Helfer schuften wie wild und müssen sich mit den Handwerkern und den ganzen Problemchen vor Ort rumärgern. 

Und während hier auf dem Blog Stille herrscht ist es bei uns zu Hause gar nicht still. Der Wusel entdeckt so langsam die Vorzüge der Wörter und der Sprache, nachdem er sich damit bisher eher Zeit gelassen hat. Und deshalb wollte ich endlich aufschreiben, wie der Wortschatz hier zur Zeit ist.

Mama/Papa - ja, endlich sagt er auch Papa, der freut sich wie Bolle!
ja/nein
doooo - doch
daaade - danke 
lea - leer
hais - heiß
heia 
aua
nana - Banane
Wua - Wurst 
Ei
zu - Tür zu, Fenster zu, Jacke zu...
aus - rausgehen
auf - aufstehen 
mjammjam
Lidl
hallo
jolijo - Hubschrauber und Flugzeug
tata - Feuerwehr und Polizei
eis - bedeutet sowohl Eis, Mais und Eisenbahn
Krra -KranKlo
Pipi
kacka 
tuttut

und noch ein paar Geräusche 
brmmmm - sehr realistische Autogeräusche beim Spielen
Muuuh
Gackgack
Wuuu

Es ist so schön!

 Mein kleiner fleissiger Helfer.

Du stellst unsere Welt auf den Kopf <3